DNA-Med Logo

Unser Ziel:
Spitzenmedizin für alle

Als Vorreiter in der Digitalisierung verbinden wir Primärbehandler, Patienten und Experten für Präzisionsmedizin für einen einfacheren und schnelleren Zugang zu Therapien und Studien.

Mehr erfahren
DNA-Med Gründer und Urologe Prof. Schlomm am Schreibtisch sitzend und zuversichtlich in die Kamera blickend

DNA-Med - ein wissenschaftliches Netzwerk im Dienste der Gesundheit

Das „Deutsche Netzwerk für angewandte Präzisionsmedizin“ (DNA-Med) ist eine gemeinnützige Gesellschaft und Träger des Pilotprojekts „Hauptstadt Urologie”, welches 2020 durch die Charité Berlin und die Berliner Konzeptagentur „Die BrückenKöpfe“ ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, „Spitzenmedizin für alle – überall“ zu ermöglichen, indem man den vielen praktischen Herausforderungen der neuen Ära der Präzisionsonkologie begegnet.

Der medizinische Fortschritt schreitet unaufhaltsam voran. Mit den steigenden Therapie- und Versorgungsmöglichkeiten wächst aber auch das Zuordnungsproblem von Patienten: Welche Therapie ist wann und in welcher Reihenfolge die bestmögliche für den jeweiligen Patienten?

Es fehlt an einem einfachen Zugang für Patienten und Arztpraxen. Gerade die Organisation einer Gensequenzierung stellt eine Arztpraxis vor diverse organisatorische und erstattungstechnische Herausforderungen. So kann es bis zu sechs Monate dauern, bis ein Sequenzierungsergebnis vorliegt. Durch die Optimierung von Prozessen reduzieren wir die Wartezeit für schwerkranke Patienten und vereinfachen die Arbeit der behandelnden Ärzte.

Qualitätsanforderungen und neueste Sequenziertechnologie sichern eine hohe Diagnosequalität für den optimalen Behandlungserfolg. Wir konnten in Berlin-Brandenburg zeigen, dass der Ansatz der Netzwerkmedizin funktioniert. So haben wir für Patienten neue Therapieoptionen entdeckt oder konnten ihnen passende Studien vorschlagen. Zukünftig wollen wir unser Wissen und unsere Erfahrungen möglichst vielen Ärzten und Patienten, auch über die Grenzen Berlin-Brandenburgs hinaus, zur Verfügung stellen.

Das DNA-Med Netzwerk ist aktuell auf das metastasierte Prostatakarzinom beschränkt, die Einschließung weiterer Entitäten wird jedoch zeitnah erfolgen.

Die DNA-Med stellt ihre Plattform bereit, um einen Austausch zwischen diversen Teilnehmern und Institutionen zu ermöglichen. Wir arbeiten dabei mit verschiedenen Kooperationspartnern und Pathologien zusammen. Unser Kompetenzzentrum, welches die Datenanalyse und Therapie-Entscheidung vornimmt, ist aktuell die Klinik für Urologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Als größte gesetzliche Krankenkasse in der Region versichert die AOK Nordost  1,75 Millionen Menschen in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Sie unterstützt das Netzwerk Hauptstadt Urologie / DNA-Med als Initiativpartner und entwickelt das Versorgungsmodell mit uns im Rahmen eines Vertrages für Besondere Versorgung nach §140a SGB V.

Das Team

T. Kuschel

Produktmanager

Dr. E. Schlomm

Medizinische Leitung

L. Langert

Partnership Manager

S. Koch

Projektmanagement Genetische Testung

F. Michalak

Gesellschafter

J. Kállai

Officemanagement & Controlling

T. Rödiger

Geschäftsführer PES

Frank Neumann

Geschäftsführer DNA-Med

Prof. Dr. T. Schlomm

Gründer

Advisory Board

Harm van Maanen
Vertreter der Gesellschafter

Jürgen Graalmann
Geschäftsführer der PES

Steven Bressner
Datenschutzbeauftragter

Wir stellen ein

Wir sind ein gemeinnütziges Unternehmen und freuen uns über jegliche Unterstützung im Team. Wir freuen uns auf Ihre Initiativbewerbung!

Jetzt bewerben
Blonde Frau mit langen Haare und Mann in Business-Outfits

Kooperations­partner

Mit Ihrer Teilnahme am Netzwerk unterstützen Sie die Wissenschaft und helfen dabei, die Erkrankung und verschiedene Therapien besser zu verstehen. Die genbasierte Präzisionsmedizin bietet die Chance, durch das Auswerten von großen, anonymisierten Datenmengen neue, wichtige Erkenntnisse für die Wissenschaft zu gewinnen. Gerade die Krebs-Genomforschung bietet dafür ein riesiges Potenzial und kann eine Schlüsselrolle im Kampf gegen den Krebs spielen. Wir glauben an diesen Ansatz und unterstützen mit unserer gemeinnützigen Organisation die Forschung, damit Präzisionsmedizin für jeden Patienten möglich wird.

Wir arbeiten unter den strengen Standards des deutschen und europäischen Datenschutzes und stellen den kooperierenden Forschungsinstitutionen ausschließlich Daten in pseudonymisierter oder anonymisierter Form zur Verfügung, durch deren Betrachtung zu keinem Zeitpunkt Rückschlüsse auf die Identität der Patienten gezogen werden können. Selbst wir als DNA-Med kennen die Identität der betreuten Patienten nicht. Identitätsbezogene Daten werden ausschließlich mit Ihrem behandelnden Arzt und den Experten an der Charité geteilt, die gesetzlich an die ärztliche Schweigepflicht gebunden sind.

Übersicht über Kooperationspartner und Forschungsfelder

AOK Nordost
Evaluation zum Selektivvertrag für eine qualitätsgesicherte Präzisionsmedizin

Charité – Institut für Pathologie
Qualitätsgesicherte Molekulardiagnostik und Automatisierung

Berlin Institute of Health (BIH)
Ethik und Datenschutz in Forschung und Versorgung

Charité – Klinik für Urologie
Verbesserung der Vorhersagegenauigkeit von Präzisionsdiagnostik

Eyelevel
Datensicherheit in der Präzisionsmedizin

University of Copenhagen
Bioinformatik

Progether
Anwendungsgestützte Datenerhebung durch Patienten

Medikura
Systematische Erhebung von Nebenwirkungen und Lebensqualität in der Präzisionsmedizin

Roche
Machbarkeitsstudie zu konzeptionellen und praktischen Problemen bei der niederschwelligen Bereitstellung von personalisierter Spitzenmedizin

AOK Logo
Adler-Logo des Bundesministerium für Bildung und Forschung
Logo der Agentur DieBrückenKöpfe
Logo des DvDU - Berufsverband der Deutschen Urologen e.V.
Logo der Charité
Nationale Dekade gegen Krebs-Logo

Ihre Daten sind sicher

Gesundheitsdaten sind hoch sensibel. Bei uns werden Ihre Daten deshalb ausschließlich für Forschungs- und Therapiezwecke verwendet. 

Sichere Server in Deutschland

Gesundheitsdaten sind hoch sensibel. Für uns ist es daher sehr wichtig, Ihre Daten vor jeglichem unberechtigten Zugriff zu schützen. Wir speichern alle Daten in deutschen Rechenzentren, die nach ISO 27001 und ISO 9001 zertifiziert sind. Der Transport der Daten erfolgt nur verschlüsselt.

Schloss-Schild-Icon für Datensicherheit mit Server in Deutschland

Unser Sicherheitsprozess

Unser Sicherheitskonzept haben wir unabhängig überprüfen lassen, und wir entwickeln es regelmäßig weiter. Dadurch wollen wir sicherstellen, dass ohne Ihre ausdrückliche Freigabe niemand auf Ihre Daten zugreifen kann. Durch die Trennung Ihrer Identitätsdaten (wie z.B. Kontaktdaten) und klinischen Daten kann Ihr Arzt, die Ärzte der Charité, Versicherungen und die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der DNA-Med nur die Daten einsehen, die tatsächlich für Ihre bestmögliche Versorgung benötigt werden.

Schloss-Icon mit Zahlenkombination für Sicherheitsprozess bei DNA-MED

Kontakt

Hinweis: Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Dieses Formular dient ausschließlich der Kontaktaufnahme. Bitte schicken Sie uns keine medizinischen Befunde zu.

    *Pflichtfelder
    mail-sent

    Vielen Dank!

    Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

    Zurück zur Seite